Vakuum Sack


Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Hier gibt es keine Grenzen.

Offen für alle Formen und Aufgaben – Der Vakuumsack

Vakuumsäcke sind die Vorläufer der modernen Vakuumpressen, die sich durch einfache, kostengünstige Technik auszeichnen. Sie bestehen im Wesentlichen aus einer Membrantasche, die an einer Schmalseite geschlossen wird. Allerdings sind sie in der Handhabung aufwendiger als moderne Vakuumpressen.


Sie sind einsetzbar für Pressaufgaben wie:

  • Furnierverleimungen
  • Formverleimungen
  • Furnierummantelungen und
  • Kanten anleimen

Um Werkstücke zu pressen, werden sie in den Vakuumsack gelegt, der dann luftdicht verschlossen und an eine Vakuumpumpe angeschlossen wird. Der große Vorteil der Barth-Vakuumsäcke liegt im Material, einem extrem dehn- und rückstellfähigen Naturkautschuk, der auch bei den Vakuumpressen zum Einsatz kommt. Hierdurch bildet der Vakuumsack beim Biegen keine Falten. Um die Vakuumsäcke einfach und sicher zu verschließen, stattet Barth alle Vakuumsäcke mit einem komfortablen Verschluss aus, der immer auf der Schmalseite angebracht ist. So lassen sich die Vakuumsäcke beliebig biegen und passen sich allen Formen exakt an.


Ihre Stärken spielen die Vakuumsäcke beim Pressen von größeren Formteilen aus, denn sie müssen lediglich das zu pressende Material aufnehmen. Das formgebende Element (Schablone) kann außerhalb des Sackes bleiben.


Alternativ ist es auch möglich, entsprechend stabile Schablonen, wie in der Vakuumpresse, mit in den Vakuumsack zu geben.

Beratung ist uns wichtig!

Kontaktieren Sie uns – Wir beraten Sie gerne!

Kontakt