Presseberichte


 

Das schreibt die Presse über uns...

Sie können ihre Auswahl auch auf unsere Produktsparten eingrenzen.
 

 

Die Hummel und das Vakuum

Zeitung: BM Online

BM 01 2017   Die Hummel und das Vakuum

Warum die Vakuumpresse inzwischen als Standardmaschine gilt.

Nach den Gesetzen der Physik kann eine Hummel nicht fliegen. Sie tut es trotzdem. Ähnlich verhält es sich mit einer Klebetechnik, die viele Holzverarbeiter nach wie vor verunsichert, von einigen aber gewinnbringend eingesetzt wird: Verleimen mit Vakuum.

Vakuumpressen – ursprünglich entwickelt, um Formverleimungen ohne Gegenschablone zu realisieren – werden inzwischen immer häufiger zum Furnieren und Belegen diverser Trägermaterialien mit HPL oder anderen Schichtstoffen eingesetzt. Doch wie funktioniert das? Wie kann eine dünne Membran aus Naturkautschuk einen ausreichend großen Druck ausüben, um perfekte Leimergebnisse zu gewährleisten.

Online lesen...

 

Optimierter Arbeitsplatz

Zeitung: EXAKT EINRICHTEN AUSBAUEN MODERNISIEREN

Pressebericht Optimierter Arbeitsplatz

Der oberbayerische Maschinenbauer Barth bietet mit „APS-Orga“ ein Arbeitsplatzsystem, dessen Komponenten auf kleiner Fläche ein sehr ergonomisches und effizientes Arbeiten im Bankraum ermöglichen.

Online lesen...

 

Hand. Arbeit. Platz

Zeitung: BM - Online

Pressebericht Hand. Arbeit. Platz

Im Spannungsfeld zwischen technologischem Fortschritt und Investitionen spielt der Faktor Mensch oft eine geringe Rolle. Doch wer in Zukunft konkurrenzfähig sein will, muss sich als attraktiver Arbeitgeber positionieren.

Online lesen...

 

Die Wohlfühlbank

Zeitung: dds - das magazin für möbel und ausbau

Pressebericht Die Wohlfühlbank

Ergonomie, Organisation und Heimat - das alles bietet ein von Barth konzipierter lediglich 16 m² großer Handarbeitsplatz rund um die Werkbank Orga. Sie passt sich ihrem Benutzer in jeder Arbeitssituation an.

Online lesen...

 

Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung

Zeitung: HOB Online Holz-Handwerk

Pressebericht Das Niveau passt sich an

Individuell angepasste Lösungen rund um die Arbeitsplatzgestaltung, Ergonomie und Arbeitsplatzorganisation bietet BARTH. Auf der Liga belegt man die Kompetenz auf diesen Gebieten mit flexiblen Arbeitstischen und einem neuen Arbeitsplatzsystem.

Online lesen...

 

Das Niveau passt sich an

Zeitung: dds - das magazin für möbel und ausbau

Pressebericht Das Niveau passt sich an

Ein Werkstück verputzen, mit dem Handgerät bekannten oder ein Schließblech einlassen - solche Arbeiten zwingen den Tischler und Schreiner immer wieder in unbequeme Arbeitshaltungen.

Online lesen...

 

Den Werkstattalltag erleichtern

Zeitung: HOB - Die Holzbearbeitung

Pressebericht BARTH HOB

Die BARTH GmbH, ein mittelständisches Maschinenbauunternehmen aus dem bayerischen Feichten, hat sich zum Ziel gesetzt, Arbeitsabläufe sowohl in Handwerks- als auch in Industriebetrieben zu optimieren.

Online lesen...

 

Hubtisch 500 W

Zeitung: BM Online

Pressebericht Der Höhenverstellbare mit Wendehub

Sowohl als Arbeits- und Montagetisch wie auch zum Wenden von schweren Werkstücken kann der Wendehubtisch von Barth eingesetzt werden. Der „500 W accudrive“ basiert auf dem bewährten Hubtisch 500, jedoch ist die herkömmliche Arbeitsplatte durch eine Konstruktion ersetzt, welche auch zum Wenden von Türen oder Tischplatten eingesetzt werden kann.

Online lesen...

 

Jeden Tag im Einsatz

Zeitung: dds - das magazin für Möbel und ausbau

Pressebericht Reportage Thaler

Zu zweit die Zwingen setzen und sie so lange nachstellen, bis beide Diagonalen gleich lang sind – diese Zeiten sind in der Schreinerei Thaler nun vergangen. Mit der Multipresse von Barth meistert sie knifflige und alltägliche Verleimaufgaben.

Online lesen...

 

Hubtisch 300

Zeitung: dds - das Magazin für möbel und ausbau

Pressebericht Hubtisch 300

Keine Böcke mehr.
Ergonomische Arbeitshilfe von Barth
Der »Hubtisch 300« von Barth eignet sich als Maschinenrüstwagen, Ablagehilfe, Stapelwagen oder Arbeitsplatz und ersetzt Rollbretter und Böcke. Durch die massive Konstruktion und die Belastbarkeit von 300 kg lässt sich auch eine größere Arbeitsplatte montieren. Die Fußhydraulik ermöglicht eine stufenlose Höhenverstellung von 400 bis 1060 Millimeter.

Online lesen...

 

Vakuumsack

Zeitung: dds - das magazin für möbel und ausbau

Pressebericht Vakuumsack

Wenn die Luft raus ist, stimmt die Form

Vakuumsack von Barth erleichtert die Fertigung von Formteilen.

Ein Kautschuk-Vakuumsack von Barth ermöglicht es, Formverleimungen – etwa für eine geschwungene Thekenfront – ohne Gegenschablone auszuführen. Haupteinsatzgebiete des Verleim-Hilfsmittels sind das Ummanteln von Profilen und Verkleidungen sowie das Furnieren und Beschichten von Flächen und Formteilen. Frontmaterial und Trägermaterial werden beleimt in den Vakuumsack geschoben und über eine vorgefertigte Schablone gespannt. Der Verschluss, ein einfach und sicher zu bedienendes System, ist immer auf der Schmalseite angebracht. Dies ermöglicht es, den Sack ohne Faltenbildung zu biegen. Die Methode erreicht eine sehr hohe Formstabilität der verleimten Teile, sie funktioniert mit handelsüblichen Leimen und ist schneller als herkömmliche Verleimmethoden. Der Sack besteht aus extrem dehn- und rückstellfähigem Naturkautschuk.

Online lesen...

 

Korpusspannen mit einer Rahmenpresse

Zeitung: dds - das magazin für möbel und ausbau

Pressebericht RPG

Drückt vorne und hinten gleichermaßen Barth-Rahmenpresse mit Pendeldruckschuh für Korpusse Die Korpusauflagen und Exzenteroberspanner verwandeln eine Rahmenpresse der »RPG«-Serie aus dem Hause Barth in eine vollwertige Korpuspresse. Bisher musste der Bediener, nachdem er den Korpus mit dem Hydraulikzylinder gespannt hat, zusätzlich mit dem Hebel des Exzenteroberspanners Druck auf die vordere Korpuskante ausüben. Bei dem neuen patentierten Korpusoberspanner entfällt dieser Arbeitsschritt samt Exzenterhebel. Der neue Druckschuh ist pendelnd aufgehängt. Über eine Zahnstange und ein seitlich angebrachtes Handrad lässt sich der Drehpunkt des Druckschuhs bequem verstellen. Der Bediener stellt das Rad einfach auf die halbe Korpustiefe. Mit dem Pendeldruckschuh erhält der Möbelkorpus gleichmäßigen Druck über die gesamte Tiefe. Die neuen Oberspanner gestalten das Verleimen von Korpussen noch einfacher und komfortabler. Die Presse liefert zuverlässig stets einwandfreie und gleichmäßig verpresste Korpusse.

Online lesen...

 

Hubtisch 500 L

Zeitung: dds - das magazin für möbel und ausbau

Pressebericht Hubtisch 500L

Anpassungsfähig und belastbar Der »Hubtisch 500« von Barth eignet sich sowohl als Helfer in der Werkstatt wie auch bei der Montage. Hydraulisch hebt er 500 kg mühelos auf eine rückenschonende Höhe. Die maximale Tischhöhe beträgt 1155 mm. Eine zweistufige Fußpumpe erleichtert die Höhenverstellung. Bei bis zu 170 kg Last hebt sich der Tisch zeitsparend im Schnellgang, darüber schaltet die Pumpe in den langsameren aber kräftigeren Lasthub.

Online lesen...

 

Vakuum-Membranpresse

Zeitung: dds - das magazin für möbel und ausbau

Pressebericht Vakuum-Membranpresse

Einsatzspektrum erweitert

Vakuumpresse von Barth mit hochelastischer Membran

Ursprünglich für die rationelle Herstellung von formverleimten Möbelteilen vorgesehen, eignet sich die Vakuum- Membranpresse »VMP« von Barth/Schwab nun durch den Einsatz hochelastischer und rückstellfähiger Membranen sowie spezieller Vakuumkomponenten für ein breiteres Einsatzspektrum. So wird sie beim Verpressen von empfindlichen Beschichtungsmaterialien wie Hochglanz-HPL verwendet, da abdruckfreie Oberflächen selbst bei Leimresten an der Membrane dafür sprechen. Auch bei grobporigen Furnieren gibt es keinen Leimdurchschlag, auch bei größeren Toleranzen keine Fugenöffnung oder Kürschnerbildung. Durch den geschickten Einsatz der Siedepunkterniedrigung durch hohes Vakuum kann meist auf das energieaufwendige Beheizen verzichtet werden. So sind Presszeiten beim Furnieren von fünf bis sechs Minuten möglich.

Online lesen...

 

MULTI-Press RPG L

Zeitung: dds - das magazin für möbel und ausbau

Pressebericht RPG L

Verwandlungskünstler

Verleimaufgaben lassen sich mit Schraubzwingen erledigen. Leichter, präziser und schneller geht es jedoch mit einer Verleimpresse, zum Beispiel mit der besonders verwandlungsfähigen RPG L aus dem Hause Barth.

Die Verleimpresse »RPG L« von Barth erweist sich als wahrer Verwandlungskünstler: Mit wenigen Handgriffen lässt sie sich von einer Kanten- oder Massivholzpresse zur flexiblen Rahmen- oder sogar zur Korpuspresse umbauen. Das pfiffige Baukastensystem bietet jede Möglichkeit, Verleimaufgaben schnell und ohne große Umrüstzeiten zu erledigen. Für Schräg- oder Rundungsverleimungen lassen sich die verfahrbaren vertikalen Presseinheiten zur Seite schieben, sodass die Lochwand in ihrer vollen Fläche zugänglich ist. Die Lochplatte ist mit Präzisionsbohrungen im 50-Millimeter-Raster ausgestattet. Die Presselemente lassen sich um 360 Grad drehen und im beliebigen Winkel einsetzen. Ein vertikaler Anschlag links und ein horizontaler Anschlag unten bieten einen exakten 90-Grad-Winkel. Die Verleimpresse erledigt nicht nur ihren praktischen Dienst in der Werkstatt, sie sieht auch gut aus: Der Grundrahmen ist blau pulverbeschichtet, die Presselemente und die Lochplatte galvanisch verzinkt. Zu den einsetzbaren Spannelementen gehören die speziell für die Holzverarbeitung entwickelten Handhydraulikzylinder »HSH 01« mit bis zu zwei Tonnen Druckkraft bei einem Hub von 100 Millimetern sowie um 360 Grad auf der Lochplatte drehbare Zahnstangengetriebe mit einer Tonne Druckkraft und einem Hub von 140 Millimetern. Beide Spannelemente ermöglichen einen schnellen und mühelosen Druckaufbau an den Werkstücken. Das Anwendungsspektrum der vielseitigen Verleimpresse reicht von der Flächen- und Schrägflächenverleimung über Rahmen-, Gehrungs- und Korpusverleimungen bis hin zu Vieleck- und Rundbogenverleimungen. Das Verleimzentrum erleichtert das effektive, schnelle und präzise Arbeiten im Bankraum.

Online lesen...

 

Den Werkstattalltag erleichtern

Zeitung: HOB - Die Holzbearbeitung

Pressebericht BARTH HOB

Die BARTH GmbH, ein mittelständisches Maschinenbauunternehmen aus dem bayerischen Feichten, hat sich zum Ziel gesetzt, Arbeitsabläufe sowohl in Handwerks- als auch in Industriebetrieben zu optimieren.

Online lesen...

 

Jeden Tag im Einsatz

Zeitung: dds - das magazin für Möbel und ausbau

Pressebericht Reportage Thaler

Zu zweit die Zwingen setzen und sie so lange nachstellen, bis beide Diagonalen gleich lang sind – diese Zeiten sind in der Schreinerei Thaler nun vergangen. Mit der Multipresse von Barth meistert sie knifflige und alltägliche Verleimaufgaben.

Online lesen...

 

Korpusspannen mit einer Rahmenpresse

Zeitung: dds - das magazin für möbel und ausbau

Pressebericht RPG

Drückt vorne und hinten gleichermaßen Barth-Rahmenpresse mit Pendeldruckschuh für Korpusse Die Korpusauflagen und Exzenteroberspanner verwandeln eine Rahmenpresse der »RPG«-Serie aus dem Hause Barth in eine vollwertige Korpuspresse. Bisher musste der Bediener, nachdem er den Korpus mit dem Hydraulikzylinder gespannt hat, zusätzlich mit dem Hebel des Exzenteroberspanners Druck auf die vordere Korpuskante ausüben. Bei dem neuen patentierten Korpusoberspanner entfällt dieser Arbeitsschritt samt Exzenterhebel. Der neue Druckschuh ist pendelnd aufgehängt. Über eine Zahnstange und ein seitlich angebrachtes Handrad lässt sich der Drehpunkt des Druckschuhs bequem verstellen. Der Bediener stellt das Rad einfach auf die halbe Korpustiefe. Mit dem Pendeldruckschuh erhält der Möbelkorpus gleichmäßigen Druck über die gesamte Tiefe. Die neuen Oberspanner gestalten das Verleimen von Korpussen noch einfacher und komfortabler. Die Presse liefert zuverlässig stets einwandfreie und gleichmäßig verpresste Korpusse.

Online lesen...

 

MULTI-Press RPG L

Zeitung: dds - das magazin für möbel und ausbau

Pressebericht RPG L

Verwandlungskünstler

Verleimaufgaben lassen sich mit Schraubzwingen erledigen. Leichter, präziser und schneller geht es jedoch mit einer Verleimpresse, zum Beispiel mit der besonders verwandlungsfähigen RPG L aus dem Hause Barth.

Die Verleimpresse »RPG L« von Barth erweist sich als wahrer Verwandlungskünstler: Mit wenigen Handgriffen lässt sie sich von einer Kanten- oder Massivholzpresse zur flexiblen Rahmen- oder sogar zur Korpuspresse umbauen. Das pfiffige Baukastensystem bietet jede Möglichkeit, Verleimaufgaben schnell und ohne große Umrüstzeiten zu erledigen. Für Schräg- oder Rundungsverleimungen lassen sich die verfahrbaren vertikalen Presseinheiten zur Seite schieben, sodass die Lochwand in ihrer vollen Fläche zugänglich ist. Die Lochplatte ist mit Präzisionsbohrungen im 50-Millimeter-Raster ausgestattet. Die Presselemente lassen sich um 360 Grad drehen und im beliebigen Winkel einsetzen. Ein vertikaler Anschlag links und ein horizontaler Anschlag unten bieten einen exakten 90-Grad-Winkel. Die Verleimpresse erledigt nicht nur ihren praktischen Dienst in der Werkstatt, sie sieht auch gut aus: Der Grundrahmen ist blau pulverbeschichtet, die Presselemente und die Lochplatte galvanisch verzinkt. Zu den einsetzbaren Spannelementen gehören die speziell für die Holzverarbeitung entwickelten Handhydraulikzylinder »HSH 01« mit bis zu zwei Tonnen Druckkraft bei einem Hub von 100 Millimetern sowie um 360 Grad auf der Lochplatte drehbare Zahnstangengetriebe mit einer Tonne Druckkraft und einem Hub von 140 Millimetern. Beide Spannelemente ermöglichen einen schnellen und mühelosen Druckaufbau an den Werkstücken. Das Anwendungsspektrum der vielseitigen Verleimpresse reicht von der Flächen- und Schrägflächenverleimung über Rahmen-, Gehrungs- und Korpusverleimungen bis hin zu Vieleck- und Rundbogenverleimungen. Das Verleimzentrum erleichtert das effektive, schnelle und präzise Arbeiten im Bankraum.

Online lesen...

 

Hubtisch 500 W

Zeitung: BM Online

Pressebericht Der Höhenverstellbare mit Wendehub

Sowohl als Arbeits- und Montagetisch wie auch zum Wenden von schweren Werkstücken kann der Wendehubtisch von Barth eingesetzt werden. Der „500 W accudrive“ basiert auf dem bewährten Hubtisch 500, jedoch ist die herkömmliche Arbeitsplatte durch eine Konstruktion ersetzt, welche auch zum Wenden von Türen oder Tischplatten eingesetzt werden kann.

Online lesen...

 

Hubtisch 300

Zeitung: dds - das Magazin für möbel und ausbau

Pressebericht Hubtisch 300

Keine Böcke mehr.
Ergonomische Arbeitshilfe von Barth
Der »Hubtisch 300« von Barth eignet sich als Maschinenrüstwagen, Ablagehilfe, Stapelwagen oder Arbeitsplatz und ersetzt Rollbretter und Böcke. Durch die massive Konstruktion und die Belastbarkeit von 300 kg lässt sich auch eine größere Arbeitsplatte montieren. Die Fußhydraulik ermöglicht eine stufenlose Höhenverstellung von 400 bis 1060 Millimeter.

Online lesen...

 

Hubtisch 500 L

Zeitung: dds - das magazin für möbel und ausbau

Pressebericht Hubtisch 500L

Anpassungsfähig und belastbar Der »Hubtisch 500« von Barth eignet sich sowohl als Helfer in der Werkstatt wie auch bei der Montage. Hydraulisch hebt er 500 kg mühelos auf eine rückenschonende Höhe. Die maximale Tischhöhe beträgt 1155 mm. Eine zweistufige Fußpumpe erleichtert die Höhenverstellung. Bei bis zu 170 kg Last hebt sich der Tisch zeitsparend im Schnellgang, darüber schaltet die Pumpe in den langsameren aber kräftigeren Lasthub.

Online lesen...

 

Optimierter Arbeitsplatz

Zeitung: EXAKT EINRICHTEN AUSBAUEN MODERNISIEREN

Pressebericht Optimierter Arbeitsplatz

Der oberbayerische Maschinenbauer Barth bietet mit „APS-Orga“ ein Arbeitsplatzsystem, dessen Komponenten auf kleiner Fläche ein sehr ergonomisches und effizientes Arbeiten im Bankraum ermöglichen.

Online lesen...

 

Hand. Arbeit. Platz

Zeitung: BM - Online

Pressebericht Hand. Arbeit. Platz

Im Spannungsfeld zwischen technologischem Fortschritt und Investitionen spielt der Faktor Mensch oft eine geringe Rolle. Doch wer in Zukunft konkurrenzfähig sein will, muss sich als attraktiver Arbeitgeber positionieren.

Online lesen...

 

Die Wohlfühlbank

Zeitung: dds - das magazin für möbel und ausbau

Pressebericht Die Wohlfühlbank

Ergonomie, Organisation und Heimat - das alles bietet ein von Barth konzipierter lediglich 16 m² großer Handarbeitsplatz rund um die Werkbank Orga. Sie passt sich ihrem Benutzer in jeder Arbeitssituation an.

Online lesen...

 

Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung

Zeitung: HOB Online Holz-Handwerk

Pressebericht Das Niveau passt sich an

Individuell angepasste Lösungen rund um die Arbeitsplatzgestaltung, Ergonomie und Arbeitsplatzorganisation bietet BARTH. Auf der Liga belegt man die Kompetenz auf diesen Gebieten mit flexiblen Arbeitstischen und einem neuen Arbeitsplatzsystem.

Online lesen...

 

Das Niveau passt sich an

Zeitung: dds - das magazin für möbel und ausbau

Pressebericht Das Niveau passt sich an

Ein Werkstück verputzen, mit dem Handgerät bekannten oder ein Schließblech einlassen - solche Arbeiten zwingen den Tischler und Schreiner immer wieder in unbequeme Arbeitshaltungen.

Online lesen...

 

Die Hummel und das Vakuum

Zeitung: BM Online

BM 01 2017   Die Hummel und das Vakuum

Warum die Vakuumpresse inzwischen als Standardmaschine gilt.

Nach den Gesetzen der Physik kann eine Hummel nicht fliegen. Sie tut es trotzdem. Ähnlich verhält es sich mit einer Klebetechnik, die viele Holzverarbeiter nach wie vor verunsichert, von einigen aber gewinnbringend eingesetzt wird: Verleimen mit Vakuum.

Vakuumpressen – ursprünglich entwickelt, um Formverleimungen ohne Gegenschablone zu realisieren – werden inzwischen immer häufiger zum Furnieren und Belegen diverser Trägermaterialien mit HPL oder anderen Schichtstoffen eingesetzt. Doch wie funktioniert das? Wie kann eine dünne Membran aus Naturkautschuk einen ausreichend großen Druck ausüben, um perfekte Leimergebnisse zu gewährleisten.

Online lesen...

 

Vakuumsack

Zeitung: dds - das magazin für möbel und ausbau

Pressebericht Vakuumsack

Wenn die Luft raus ist, stimmt die Form

Vakuumsack von Barth erleichtert die Fertigung von Formteilen.

Ein Kautschuk-Vakuumsack von Barth ermöglicht es, Formverleimungen – etwa für eine geschwungene Thekenfront – ohne Gegenschablone auszuführen. Haupteinsatzgebiete des Verleim-Hilfsmittels sind das Ummanteln von Profilen und Verkleidungen sowie das Furnieren und Beschichten von Flächen und Formteilen. Frontmaterial und Trägermaterial werden beleimt in den Vakuumsack geschoben und über eine vorgefertigte Schablone gespannt. Der Verschluss, ein einfach und sicher zu bedienendes System, ist immer auf der Schmalseite angebracht. Dies ermöglicht es, den Sack ohne Faltenbildung zu biegen. Die Methode erreicht eine sehr hohe Formstabilität der verleimten Teile, sie funktioniert mit handelsüblichen Leimen und ist schneller als herkömmliche Verleimmethoden. Der Sack besteht aus extrem dehn- und rückstellfähigem Naturkautschuk.

Online lesen...

 

Vakuum-Membranpresse

Zeitung: dds - das magazin für möbel und ausbau

Pressebericht Vakuum-Membranpresse

Einsatzspektrum erweitert

Vakuumpresse von Barth mit hochelastischer Membran

Ursprünglich für die rationelle Herstellung von formverleimten Möbelteilen vorgesehen, eignet sich die Vakuum- Membranpresse »VMP« von Barth/Schwab nun durch den Einsatz hochelastischer und rückstellfähiger Membranen sowie spezieller Vakuumkomponenten für ein breiteres Einsatzspektrum. So wird sie beim Verpressen von empfindlichen Beschichtungsmaterialien wie Hochglanz-HPL verwendet, da abdruckfreie Oberflächen selbst bei Leimresten an der Membrane dafür sprechen. Auch bei grobporigen Furnieren gibt es keinen Leimdurchschlag, auch bei größeren Toleranzen keine Fugenöffnung oder Kürschnerbildung. Durch den geschickten Einsatz der Siedepunkterniedrigung durch hohes Vakuum kann meist auf das energieaufwendige Beheizen verzichtet werden. So sind Presszeiten beim Furnieren von fünf bis sechs Minuten möglich.

Online lesen...